close button

In Wald und Flur: Abenteuer Landschaftsfotografie

CHIP FOTO-VIDEO gibt sieben Tipps für bessere Aufnahmen

München, 5. September 2017 – Der Herbst wirft seine Schatten voraus. Und hält gleichzeitig jede Menge interessanter Lichtspiele in Wald und Flur bereit. Fotografen setzt das jedoch leicht unter Zeitdruck, weil die perfekte Aufnahme oftmals eine Frage von Minuten ist. CHIP FOTO-VIDEO gibt sieben Tipps, mit denen Landschaftsfotos noch besser werden.

1. Timing und Präzision

Das Wetter ist wankelmütig, Regen und Sonne wechseln sich ab, der Fotograf steht unter Zeitdruck. Trotzdem ist Hektik jetzt kontraproduktiv, vor allem beim Bildaufbau. In der Eile lässt sich beispielsweise ein schiefer Horizont schnell übersehen.

2. Maximale Qualität

Wer bei Landschaftsaufnahmen an Speicherqualität spart, spart am falschen Ende. Die Experten von CHIP FOTO-VIDEO empfehlen, die höchste JPEG-Stufe einzustellen. Wer in der Kombination RAW und JPEG fotografiert, hat zudem mehr Freiheiten bei der Bildbearbeitung.

3. Himmlische Fotos

Drohnen sind nicht nur stetig auf dem Vormarsch, sondern haben dem Gebiet der Landschaftsfotografie auch enormes Potenzial eröffnet – etwa für ungewöhnliche Perspektiven oder für die Integration von neuen Linien-führungen. Viele Modelle können sogar schwere Systemkameras mit in die Lüfte nehmen: Das verspricht die beste Bildqualität.

4. Tele an Board

Einfach mal gegen den Strom schwimmen und Weitwinkel gegen Teleobjektiv tauschen. Denn durch die längere Brennweite verdichtet sich das Bild optisch, sprich Vorder- und Hintergrund rücken mit dem Hauptmotiv zusammen.

5. Die Goldene Stunde

Von der „Goldenen Stunde“ spricht man, wenn die Sonne eben aufgegangen oder kurz vor dem Untergehen ist. Je nach Jahreszeit erstrahlt die Erde dann eine Stunde lang in einem blau-rötlichem Licht, das für starke Kontraste und kräftige Farben im Bild sorgt. In der Landschaftsfotografie gelingen dann mit die schönsten Bilder.

6. Stativ einsetzen

Durch den Einsatz eines Stativs gelingt es, die Kamera präziser auszurichten und gleichzeitig längere Belichtungs-zeiten zu verwenden. Das ist hauptsächlich im schönen Licht der Morgen- und Abendstunden wichtig: Mit der Lichtempfindlichkeit (ISO-Wert) sollten Fotografen jetzt besser nicht hochgehen, um Details bestmöglich zu erhalten.

7. Schräge Welt

Ein gerade ausgerichteter Horizont ist bei Landschaftsaufnahmen ein absolutes Muss. Praktischerweise lässt sich bei vielen Kameras eine Wasserwaage einblenden. Eine Alternative sind kleine Wasserwaagen aus dem Handel oder aus Fachgeschäften, die in den Blitzschuh passen.

Den kompletten Artikel mit insgesamt 25 Praxistipps finden Sie in der aktuellen Ausgabe der CHIP FOTO-VIDEO (10/2017). Das Magazin ist ab morgen im Handel sowie im CHIP Kiosk erhältlich.

Über CHIP FOTO-VIDEO – Deutschlands großes Fotomagazin

CHIP FOTO-VIDEO steht für unabhängige und praxisnahe Tests, wertvolle Tipps für bessere Fotos und beeindruckende Bildwelten. Zehn festangestellte Mitarbeiter machen jeden Monat die CHIP FOTO-VIDEO – mit einem eigenen Testlabor, eigenem Fotostudio und voller Leidenschaft. 270.000 ambitionierte Fotografen lesen das Magazin jeden Monat.

Folgen Sie uns auf Facebook, um keine News von CHIP FOTO-VIDEO mehr zu verpassen.

IHR ansprechpartner

Fragen und Interesse?

HEAD OF COMMUNICATIONS

Dr. Petra Umlauf

pumlauf@chip.de

+49 89 9250 4494